9 Tipps für den perfekten Anzug

Den perfekten Hochzeitsanzug findet man oftmals nicht auf den ersten Blick. Erst wenn Du einen Anzug angezogen hast, kannst Du sehen, ob er Dir gut passt und Du Dich in dem Look wohl fühlst. Doch wie muss ein Anzug sitzen, damit Du als Bräutigam eine gute Figur machst? Wir verraten es Dir!

  1. Das Revers sollte locker, aber anliegend auf den geschlossenen Knopf zulaufen. Der Knopf sollte sich auf Höhe des Bauchnabels befinden.

  2. Der Kragen sollte am Nacken abschließen und nicht vom Hemd abstehen. Natürlich darf er auch nicht zwicken. Der gute Sitz am Kragen ist so wichtig, weil Schneider hier kaum nachbessern können. Eine Querfalte unterhalb des Nackens ist dagegen kein Problem. Sie kann von einem Schneider gut entfernt werden.

  3. Die Ärmel sollten bis zum Daumenansatz reichen. Wichtig ist, dass das Hemd unter dem Ärmel hervorschaut. Ob einen Zentimeter oder einen halben Zentimeter ist dabei nicht so entscheidend. Für besonders lange Arme gibt es spezielle Zwischengrößen.

  4. Der Schnitt der Taille ändert sich laufend mit der Mode. Etwas tailliert sollte Dein Anzug auf jeden Fall sein. So gibt er Deinem Oberkörper eine T-Form, die Dich besonders lässig wirken lässt. Wenn Du den Knopf des Sakkos schließt, sollte sich keine Querfalte bilden, denn dann wäre der Anzug zu eng. Idealerweise solltest Du zwei bis drei Zentimeter Luft haben, wenn Du leicht am geschlossenen Knopf ziehst.

  5. Früher galt die Grundregel: Das Sakko eines Anzugs muss über die Hüfte gehen. Diese Länge kann jedoch schnell sehr steif wirken. Heutzutage kannst Du also durchaus ein Sakko wählen, das auf den Hüften aufliegt.

  6. An den Schultern sollte das Sakko möglichst natürlich fallen. Wenn die Naht glatt fällt und Ihr genug Bewegungsfreiheit habt, ist das Sakko an den Armlöchern gut geschnitten.

  7. Für die Länge der Hose gilt: Je weiter die Hose, desto länger sollte sie sein. Weite Hosen können vorne am Spann leicht einknicken. Hinten sollte der Saum zwischen Fersenkappe und Absatz liegen. Enge Hosen sollten höchstens bis zur Mitte der Fersenkappe reichen. Die Hose fällt besser, wenn Du Dir den Hosensaum etwas anschrägen lässt. Dazu sollte ein Schneider die Hose vorne etwas kürzer machen als hinten.

  8. Im Bund darf die Hose nicht zu locker sitzen, aber auch nicht kneifen. Prüfe das am besten ohne Gürtel.

  9. Geh zum Anzugskauf nicht mit einem vollen Bauch, sonst kaufst Du Deinen Anzug womöglich eine Nummer zu groß. 

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Anzugssuche und freuen uns auf Deinen Besuch bei uns im Hochzeitshaus! 

NEWS & BLOG

Hochzeitshaus Eingang 2

Corona-Update

In den aktuellen Zeiten liegt uns das Wohl unserer Kunden noch mehr am Herzen. Darum achtet bitte bei Eurem Besuch auf die aktuellen Vorgaben.

MEHR INFOS
Men's World

Men’s Thursday

Der perfekte Anzug zu Deinem Anlass! Immer donnerstags auf Instagram: Tipps zu Hochzeitsanzügen, Inspirationen und Überraschungen

MEHR INFOS